Die Bestattung auf einer Aschestreuwiese erfolgt in der Regel anonym. Wer sich für diese Bestattungsform entscheidet, möchte dass seine Asche eines Tages über der gepflegten Rasenfläche des Rostocker Friedhofs ausgestreut wird. Die Übergabe der Asche an die Natur steht sinnbildlich für den ewigen Kreislauf.
Ablauf einer Bestattung auf einer Streuwiese
Auf dem Westfriedhof in Rostock ist es seit 1985 möglich, die Asche des Verstorbenen auf einer Wiese verstreuen zu lassen. Mit einer speziellen Streuurne wird die Asche durch einen Friedhofsangestellten auf der Wiese verstreut. Der Urnenträger schreitet gemessenen Schrittes über die Wiese. Würdevoll und kaum sichtbar wird die Asche oberirdisch auf dafür bestimmten Flächen über den Rasen verstreut. Die Angehörigen wohnen dieser Zeremonie bei, dürfen die Streuwiese jedoch nicht betreten.

Unser Angebot

ab €1595*

  • zzgl. Friedhofsgebühren, Blumen, Anzeige und Redner